Goldmedaillengewinner Heinrich Popow zu Gast

09.09.2013

Am Dienstag, 17. September, besucht nachmittags Paralympics-Sieger Heinrich Popow das Vital-Zentrum Glotz in Feuerbach und stellt seine neue Sportprothese vor.

Zu den Highlights im Glotz-Jubiläumsjahr gehört am 17. Sept. der Besuch von Heinrich Popow. Der Goldmedaillengewinner bei den Paralympics London 2012 im 100m-Lauf, Heinrich Popow, wird im "Haus der Gesundheit", Feuerbach, Stuttgarter Str. 33, seine neue Sportprothese vorstellen.
Er hält um 15.45 Uhr den Vortrag "Mein Weg zu Gold" und berichtet aus seinem Leben als beinamputierter Sportler.

Interessierte und Fans haben die Möglichkeit, im Rehamed-Vortragsraum in einer offenen Runde persönlich Fragen zu stellen.
Im Anschluss gibt Heinrich Popow eine Autogrammstunde in der Feuerbacher Glotz-Filiale.

"Mein Weg zu Gold“ - aus dem Leben eines Sprinters

Heinrich Popow ist einer der erfolgreichsten Paralympioniken weltweit. Dass selbst Spitzensport trotz Handicap möglich ist, dafür ist Heinrich Popow mit seiner Londoner Siegeszeit von 12,40 Sekunden der beste Beweis.
Als Paralympics-Botschafter vertritt er den Weltmarktführer Ottobock, der die Paralympischen Spiele seit Seoul 1988 mit einem Team von Orthopädietechnikern aktiv begleitet und unterstützt.

Ottobock hat nun - in enger Abstimmung mit Heinrich Popow - die erste Sportprothese für Freizeitsportler entwickelt. Sie kann sehr flexibel genutzt werden, angefangen beim Laufband im Fitnessstudio bis hin zum Joggen auf Waldwegen. Ebenso ist jede Form von Leichtathletik mit Bezug zum Laufen möglich, sei es Weitsprung, Hochsprung oder Speerwurf. Diese Sportprothese eröffnet Beinamputierten bisher nicht dagewesene Möglichkeiten.
Heinrich Popow stellt das 3S80 in der Praxis vor, das ab sofort im Vital-Zentrum Glotz bezogen werden kann.

Interessierte sollten sich bis Montag, 16. September, unter der Telefon-Nummer 07156 / 17898-300 anmelden.