Neue Perspektiven für Schlaganfall-Patienten

11.02.2014

ActiGait - die Komponenten

Mobil nach Schlaganfall - Gehen ohne fremde Hilfe und ohne Stock. Dank ActiGait.

Für Schlaganfall-Patienten, die auf Oberflächenstimulation positiv reagieren, z.B. bei Ness L300 von Bioness, eröffnet sich jetzt ein weiterer Therapieansatz zur Behebung/Linderung ihrer Fußheberschwäche: ActiGait!

Ein  Neuroimplantat, bestehend aus dem Stimulatorkörper und einer Manschettenelektrode, wird im Zuge eines operativen Eingriffs im Oberschenkel unter der Haut eingesetzt und stimuliert die Schienbeinmuskulatur. Dadurch wird der Fuß kontrolliert angehoben. Eine Steuereinheit wird am Gürtel befestigt und der Fersenschalter wie ein Strumpf getragen. Kliniken in Stuttgart und in Freiburg haben solche Operationen bereits erfolgreich durchgeführt.

Darüber berichtete das Fernsehen:
RTL      Dank eines Neuroimplantast wieder richtig gehen (7.1.2014, Länge 6:43)
SWR    Gute Aussichten für Schlaganfallpatienten (7.1.2014, Länge 3:00)

Das Neuroimplantat ActiGait kommt nur für Patienten mit schlaganfallinduzierter Fußheberparese infrage, die positiv auf Funktionelle Elektrostimulation (FES) reagieren.

Das kann bei den Schlaganfall-Experten in der Technischen Orthopädie des Vital-Zentrums Glotz getestet werden. Auf Wunsch kann die Weitervermittlung an eine Partnerklinik erfolgen. Wir haben die Kontakte und bieten als Partner des Weltmarktführers Ottobock im Großraum Stuttgart ActiGait exklusiv an.

Vereinbaren Sie einen Termin bei Glotz in Gerlingen (07156 / 1 78 98 - 300, info-TO@glotz.de) oder melden Sie sich zu einem Bioness Anwendertag an.

mehr Info:
http://www.glotz.de/orthopaedietechnik/neurorehabilitation.html
www.fussheberschwaeche.de