Stundenlanges Sitzen gefährdet die Gesundheit!

29.08.2016

Für Menschen, die täglich eine Tätigkeit im Büro ausüben, ist stundenlanges Sitzen keine Seltenheit. Deshalb ist es umso wichtiger, sich jeden Tag ca. eine Stunde zu bewegen, um diese negativen Effekte zu mindern bzw. ganz auszugleichen.

Forscher fanden heraus, dass bereits eine Stunde Bewegung pro Tag acht Stunden sitzen ausgleicht. Hierbei muss es nicht das Fitnessstudio sein. Ein Spaziergang in der Mittagspause, zur Arbeit mit dem Rad oder eine kleine Joggingrunde am Abend, kann die Gesundheitsrisiken senken.

Die Forscher erhielten die Daten von der Norwegian School of Sport Sciences. Ca. eine Millionen Menschen wurden für diese Untersuchung getestet. Es wurde zum einen die Dauer der täglichen Bewegung und zum anderen die des Sitzens der Personen berücksichtigt und anschließend ausgewertet.

Ein klares Ergebnis: Stundenlanges Sitzen fördert das frühe Sterberisiko. Wer sich jedoch täglich eine Stunde bewegt, kann das stundenlange Sitzen komplett ausgleichen. Auch wem es nicht möglich ist, sich täglich eine Stunde zu bewegen, kann mit wenig Bewegung das Risiko gesenkt und die Gesundheit gefördert werden.

Also Fahrrad oder einen netten Kollegen für einen Mittagsspaziergang schnappen, die Bewegung genießen und Sie werden sehen, der Körper dankt Ihnen mit Gesundheit.

Sie möchten mehr über diese Studie erfahren? Dann klicken Sie hier.